Filmherstellung

ERLEBEN SIE DIE FILMHERSTELLUNG!

Wenn Sie, lieber Fotofreund, Ihren Fotoapparat auf herkömmliche Weise mit einer Filmpatrone bestücken, machen Sie sich da bewusst, unter welchen harten Temperatur- und Lichtbedingungen der Rohfilm vor ein paar Jahren noch hergestellt wurde?

 

 

Ahnen Sie, wie viele Arbeitsschritte notwendig sind, bis ein Film für 36 Aufnahmen für Sie im Geschäft zum Erwerb bereit liegt? Dem Besucher des Industrie- und Filmmuseums Wolfen erwartet ein interessanter Einblick in die Produktionsbedingungen eines der wenigen noch erhaltenen Gebäude der ehemaligen Filmfabrik Wolfen: der Begießerei I.

Weiß geflieste Räume zum Aufschmelzen der Emulsion, eine gewaltige Begießmaschine aus den 30er Jahren am Originalstandort sowie große dunkle Gänge zum Transportieren der mit Emulsion begossenen Unterlage vermitteln dem Museumsgast mit ihrem eigenwilligen Flair einen Hauch von Industrieromantik.

 

Führungen durch den Bereich Filmherstellung finden um 10, 12 und 14 Uhr statt. Die Führungen beginnen mit dem Agfa-Werbefilm aus dem Jahre 1960: "Film und Faser" (Dauer: 26 Minuten). Anschließend besichtigen Sie den Bereich "Filmherstellung" (Dauer: ca. 1 Stunde).

Bitte beachten Sie: Den Ausstellungsbereich "Filmherstellung" können Sie nur im Rahmen einer Führung besichtigen! 


Einzelpersonen müssen sich vor einem Museumsbesuch (inkl. Führung) nicht anmelden. Gruppen bitte wir um Voranmeldung.

Zurück